Bootskasko – der Allgefahrenschutz für Sportboote

Veröffentlicht am

Mit der Sportboot-Kaskoversicherung versichern Sie sich günstig gegen den materiellen Verlust des eigenen Bootes durch Ursachen wie:

  • Bootsunfall, Kollision, Zusammenstoß
  • Sinken, Kentern, Grundberührung
  • Brand und Sturm
  • Diebstahl des gesamten Bootes oder Teilen
  • Vandalismus und vieles mehr…

Jetzt die Bootskaskoversicherung berechnen. Bitte bestätigen Sie zuvor den Erhalt der vorgeschriebenen Erstinformation

Warum sollte ich als Bootsbesitzer überhaupt eine Kaskoversicherung abschließen?
An einem gewissen Wert macht eine Bootskasko immer Sinn. Wer den Verlust von vielen Tausend EUR nur mit einem Achselzucken quittiert oder aus der Portkokasse bezahlt, braucht hier nicht mehr weiterlesen. Alle anderen haben sich vermutlich ihr Boot angespart, finanziert und können einen Totalverlust nicht einfach so ausgleichen. Der Versicherungsschutz ist deshalb die kalkulierbare Alternative zum Risiko.


Schlechte Karten für Bootseigner, in diesen Fällen hilft nur die Bootskasko:

Die Praxis zeigt, in vielen Schadensfällen sind Bootseigner nur durch die eigene Sportboot-Kaskoversicherung geschützt.

Fall 1: Der Schadensverursacher ist nicht feststellbar

Ein Brand im Winterlager zerstört alle Boote. Der mögliche Verursacher lässt sich nicht ermitteln. Nur die Bootskasko ersetzt den Schaden.

Fall 2: Der Schadensverursacher kann keinen Ersatz leisten

Im Hafen wird die eigene Yacht durch ein Motorboot geschädigt. Der Verursacher hatte keine Haftpflicht, lebt im Ausland, eine Durchsetzung von Ansprüchen gestaltet sich schwierig. Auch hier würde die eigene Kasko greifen.

Fall 3: Der Schadensverursacher entzieht sich der Verantwortung

Unbekannte verrichten einen Vandalismusschaden, zerstören das Bootsdeck oder zünden das Boot an. Nur in wenigen Fällen sind die Täter dann ermittelbar und noch weniger häufig wären sie dann zu einem Schadensersatz in der Lage. Die eigene Bootskasko würde hier ebenfalls leisten.


Was ist durch die Bootskaskoversicherung versichert?

Versichert ist das Boot, die Yacht an sich, zusammen mit Zubehör. Auf Antrag können weitere Werte auf Antrag mitversichert werden:

  • Beiboote
  • der Bootstrailer, Slippwagen
  • Jetski
  • Nicht fest eingebautes Zubehör wie besondere Navigationsgeräte etc.
  • Effekten, das ist die Bezeichnung für den Hausrat an Bord des Schiffes

Wer ist in der Bootskasko versichert?
Versichert sind natürlich das Boot bzw. Personen, die berechtigt damit umgehen. Das wären üblicherweise der Eigner, Nutzer, Familienangehörige. Der jeweils notwendige Sportbootführerschein wird vorausgesetzt.

Wo ist das Boot versichert?
Die Bootskasko leistet innerhalb des vereinbarten Fahrtengebietes. Darüber hinaus besteht Schutz

  • Beim Slippen und Kranen
  • Bei Landtransporten (Trailer)
  • Im Winterlager

In welchen Fällen gibt es keinen Schutz durch die Kasko für mein Motorboot oder Segelboot?
Die Bootskasko deckt alle denkbaren Schäden ab. Trotzdem kann der Schutz unter bestimmten Umständen ganz oder teilweise versagt werden:

  • Nutzung des Bootes in einem ganz anderen (nicht versicherten) Fahrtengebiet
  • Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit
  • Abweichende Nutzung (gewerblich statt privat)
  • Teilnahme an Motorbootrennen